Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteRapsfeld vor der Kirche | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Bericht: Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Am 22.01.2016  um 19:30 Uhr war es wieder soweit. Ein Jahr war schon wieder herum und Wehrführer Peter Andresen begrüßte die Feuerwehrkameraden der Aktiven, die Ehrenmitglieder sowie die Gäste der Nachbarwehren Sönke Hansen und Arne Christiansen / Niebüll – Dezbüll, Tobias Kaim aus Leck, Nico Christensen / Tinningstedt, von der Amtswehrführung Oliver Jacobsen und Andreas Schley, die Bürgermeister Werner Schweizer und Ingo Böhm sowie Ulrich Jess von der Presse.

 

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde an unsere im letzten Jahr verstorbenen Kameraden Nicolai Nissen und Johannes Hoeg gedacht.

Danach wurde ein kleiner Imbiss gereicht.

Das Protokoll vom 23.01.2015 verlas Torben Petersen. Peter Andresen verlas seinen Jahresbericht von 2015. Hier waren 17 Einsätze zu verbuchen. Acht mal wurden wir zu Bränden gerufen, vom Mülltonnen Brand  bis zum Totalverlust eines Stalles.
Neunmal waren wir bei Hilfeleistungen gefordert, vom Abstreuen einer Ölspur bis zum schweren Verkehrsunfall.
Es wurden wieder viele Lehrgänge besucht und Übungsabende durchgeführt um auf dem neusten Stand der Dinge zu sein. 
Viel Arbeit, aber auch Freude hat es der Wehr gemacht das 125 jährige Bestehen der Feuerwehr mit einem großen Fest zu veranstalten. Hierfür wurde nochmal allen Helfern, Sponsoren, Unterstützern und allen Vergessenen gedankt. Dank der vielen Flachgeschenken zum Ehrenfest und durch die Trauerspenden konnten wir uns die gewünschte Wärmebildkamera, Halligan – Tool und einen „ Erste Hilfe „ Rucksack zulegen. Vielen Dank hierfür.

Die Dienstbeteiligung betrug 63 %. Zum Jahresende waren in der Wehr 39 Aktive, 13 Ehren – und 15 Jugendfeuerwehrmitglieder.

Für die Jugendfeuerwehr verlas Jugendgruppenleiter Adrian Mees einen Jahresrückblick.
Hier waren es neben den vielen Übungsdiensten und Freizeitaktivitäten das Amtszeltlager in Klixbüll zum 35 jährigen Bestehen der JF Klixbüll – Bosbüll. Auch dieses war mit den Nachbarjugendfeuerwehren eine gelungene Veranstaltung.

Die Kassenprüfer hatten die Kasse geprüft und keine Mängel festgestellt. Torben Petersen erläuterte kurz das Prozedere, dass vom Gesetzgeber für  Kameradschaft und Vereinskassen erlassen wurde. Danach wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei den Wahlen stand die Funktion des Gruppenführer II und dessen Stellvertreter auf dem Plan.
Gruppenführer Rolf Jensen und sein Stellvertreter Arno Mommsen traten nicht wieder an.
Zum Gruppenführer wurde Tobias Johannsen vorgeschlagen und mit großer Mehrheit gewählt.
Sein Stellvertreter wurde Paul Nielsen. Als Gerätewart wurde Rolf Käding wiedergewählt.  
Zum Schluss wurde noch über eine neue Mustersatzung, die vom Landesfeuerwehrverband heraus gegeben wurde, abgestimmt.

Befördert wurde Simon Graff zum Löschmeister und Morten Richter zum Oberfeuerwehrmann.
Ordens Schnallen bekamen Daniel Johannsen für 10 und Tobias Rückert für 20 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.  Simon Graff wurde vom Stellvertretenden Wehrführer Jörg Jacobsen aufgrund der guten Dienstbeteiligung zum Feuerwehrmann des Jahres geehrt.

Andreas Marks, Patrik Köhler und Brian Jacobsen wurden aus dem Probejahr aufgenommen.
Aus der Jugendfeuerwehr wurde Björn Nielsen übernommen und als alter – neuer ist unser ehemaliger Pastor und Feuerwehrkamerad Kai Gusek der Klixbüller Wehr als Zweitwehr beigetreten.

Nun hatten die Gäste das Wort.
Bürgermeister Schweizer dankte der Wehr und ging kurz auf seinen Besuch der „ Grünen Woche „ in Berlin ein, ebenso wurde die Beschaffung des neuen Einsatzfahrzeuges und der Feuerwehrbedarfsplan , so wie die Auswirkungen für die FF, wenn das Containerdorf auf den Flugplatz kommen sollte, angesprochen.
Er erwähnte die gute Tagesverfügbarkeit und übergab für jeden Feuerwehrkameraden ein Wassergeschenk in Form einer Jahreskarte für unser Freibad.

Bürgermeister Ingo Böhm dankte dem Klixbüller Bgm. für die Arbeit der Gemeinde für die Wehr.
Er sprach nochmals den Feuerwehrvirus an, der die Kameraden infiziert hat und bat scherzhaft diejenigen die nicht zu den 63 % gehören an ihrer Dienstbeteiligung zu arbeiten.
Tobias Kaim überbrachte die Grüße aus Niebüll und Leck und dankte für die gute Zusammenarbeit und Nico Christensen die Grüße aus Tinningstedt. Er lud uns zu einer gemeinsamen Übung mit der FF Karlum am 18.06. zur Landesfeuerwehrschule nach Harrislee ein.
Zum Schluss überbrachte Amtswehrführer Oliver Jacobsen die Grüße vom Amt Südtonndern, gratulierte allen gewählten und geehrten, hielt einen Rückblick auf das JF Zeltlager und sprach die Fahrzeugbeschaffung an.

Peter Andresen schloss die Versammlung um 22:14 Uhr.


Rolf Jensen

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Klixbüll
So, 31. Januar 2016

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Die Niederschrift der Einwohnerversammlung liegt vor

Die Niederschrift der Einwohnerversammlung mit den Anlagen können Sie herunterladen.

Unverständlich

DörpsCampus und mehr

Dörpsblatt

Verschiedenes